Author & Director

Author & Director: uns als Künstler:innen vorstellen. Einen kleinen Ausschnitt unserer Vita vorstellen, etwas zur Geschichte erzählen.

Author, Director, Format, Quelle, BigBang, Climate, Fiction, Story, BigBang
Die magische Quelle

Die Autoren

Unsere Regisseurin, mit Sonnenbrille. Leonore Kasper

Leonore Kasper hat Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig studiert.

Zunächst hat Sie dokumentarische Kurzfilme wie Represent realisiert. Die Filme beschäftigen sich mit dem Verhältnis von Bild und Wirklichkeit. Ihre fiktiven Kurzfilme Ana und Deochiul, erfuhren als mutige Positionen zu gesellschaftlichen Themen Anerkennung auf internationalen Filmfestivals.

Als Mentorin und künstlerische Leiterin arbeitet Sie beim Schweizerhaus Püchau e.V. Hierbei plant und realisiert Sie für den Raum Wurzen und Grimma Kunst und Bildungs Projekte. Sie lebt und arbeitet in Leipzig.

Der Co-Autor und Produzent. Holger Zigan

Holger Zigan ist ein Streuner, ein digital native, ein Utopist. Als Filmvorführer und Disponent in dem Arthouse-Kino „Cineding“, manifestierte sich die Liebe zum bewegten Bild. Es folgte ein Studium im Bereich Produktion an der FilmArche. Der größten selbstorganisierten Filmschule in Europa.

Weitere Bausteine in der Entwicklung waren eine Weiterbildung zum Fiction Producer /IHK sowie zum Social Media Manager.

Nach Jahren der Zusammenarbeit als Unternehmer im Bereich digitale Erwachsenenbildung und Filmproduktion ist Holger wieder als Soloselbständiger Streuner unterwegs. Er sammelt und schreibt Geschichten.

Authors Note

Wenn wir als Author & Director gefragt werden, was das besondere an dieser Geschichte ist, dann fällt die Antwort
zunehmend schwerer. Jede Geschichte scheint in vielfältigen Variationen erzählt wurden zu sein. In den
Grundzügen sind moderne Erzählungen nur Abwandlungen antiker Epen.

Wir als Filmemacher: innen möchten diese Frage allerdings beantworten können. Denn eine Geschichte ist heute – leider – nicht mehr pro toto erzählenswert. Quasi als Teilstück des kollektiven Kulturgut der Menschheit. Sie
sollte ein bekanntes Thema im hier und jetzt kontextualisieren.

Unique Selling Point

Was also, ist das besondere Alleinstellungsmerkmal der Geschichte von BigBang?
Als diese Geschichte geschrieben wurde, transportierte sich global wahrnehmbar von unten nach oben, ein immer stärkerer Bewusstseinszustand. Das die Umweltzerstörung und die Ausbeutung der Ressourcen den Planeten Erde an einen kritischen Punkt katapultieren wird. Die Resilienz des Ökosystems wird überstrapaziert und irrreversible Schäden sind die Folge. Zu Lasten nachfolgender Generationen, zu Lasten der Einzigartigkeit und Vielfalt der Flora und Fauna.

Unsere Erde

Wir als Author & Director haben das Ausmaß der Brände z.B. in Australien nur im Ansatz ahnen können.
Die intuitive Erkenntnis, das etwas im Umgang mit unserer Umwelt, den vorhandenen Ressourcen
grundsätzlich im Argen liegt, ist ein wichtiges Thema, das in der Geschichte verhandelt wird.
Was ist mit den Menschen und dem Zusammenhalt untereinander, den Gesellschaften und deren Idee
einer möglichen Zukunft?

Unsere Gesellschaften


In der Geschichte von BigBang wird die Welt nach einer nicht näher benannten Katastrophe am Rande
der Dystopie erzählt. Eine hochnervöse, auf Tempo und Erfolg fixierte Welt existiert nicht mehr.
Allenfalls lokale Refugien, in denen mühsam versucht wird, den blätternden Lack der Zivilisation- gleich
einem Schiffsrumpf- zu tünchen.
Und doch wird es auch dann, am Rande des Abgrunds, Menschen geben, die sich in ihrer Motivation diametral entgegenstehen werden. Diejenigen, die zerstören und jene die bewahren wollen.
Wie können sich so grundsätzlich verschieden motivierte Menschen annähern, zusammen finden und
gemeinsam handeln?
Das ist die große Frage.

Aeneis


In dem Epos von Vergil -Aeneis- wird die Geschichte von Aeneis erzählt. Der auf Geheiß Jupiters aus
der brennenden Stadt flieht, um ein neues Troja zu gründen. Er kann seinen Sohn Ascanius (Iulus),
seinen Vater Anchises und die Penetaten retten, nicht aber seine Frau Krëusa. Das Ende dieser
Geschichte ist der Anfang der Geschichte von Rom, der Beginn eines neuen Zyklus.

Ein Kreislauf

Jeder Katastrophe wohnt ein Neuanfang inne. Dies scheint eine Quintessenz der menschlichen
Zivilisation zu sein. Ein immer währender Kreisel aus Katastrophe und Neuanfang.
Das zweite große Thema der Geschichte ist also die Frage, ob dieser Kreislauf eine Art Naturgesetz ist
und ob und wie wir diesen durchbrechen können.

Zurück auf Anfang